Schimmel in der Wohnung

1. Probleme beim Auftreten von Schimmel in der Wohnung
2. Ungewöhnliche Orte für Schimmel in der Wohnung
3. Häufige Schimmelstellen in der Wohnung

 

Schimmel in der Wohnung ist in der heutigen Zeit ein allgegenwärtiges Problem. Die Studienlage zum Thema Schimmel in der Wohnung ist nicht eindeutig. Einige Studien gehen mittlerweile davon aus, dass jede 3. Wohnung in Deutschland von Schimmel betroffen ist. Schimmel kann im Schlafzimmer, Wohnzimmer und Kinderzimmer, aber auch in der Küche, Bad und im Keller vorkommen. Sehr häufig kommen Schimmel in der Dusche vor. Die genauen Einflussfaktoren auf das Schimmelwachstum werden wir unter Schimmel vorbeugen noch genauer untersuchen – Sie können sich jedoch merken, dass eine der wichtigsten Einflussfaktoren Feuchtigkeit ist. Ohne Feuchtigkeit – kein Schimmel in der Wohnung.

Oftmals tritt daher auch Schimmel im Bad auf, da die Feuchtigkeit im Bad durch Dusche und Toilette häufig gegeben ist .

Probleme beim Auftreten von Schimmel in der Wohnung

Das Problem ist, dass sich Schimmel in der Wohnung in unterschiedlichen Räumen zeigen kann. Schimmel kann außerdem unterschiedliche Farben annehmen, zum Beispiel schwarz, rot oder gelb. Schimmel in der Wohnung ist äußerst unangenehm und die Ursachen müssen dafür gefunden werden – erst danach sollte der Schimmel möglichst zügig entfernt werden . Insbesondere für Kinder, ältere Personen und immun-geschwächte oder allergie-vorbelastete Menschen sind die gesundheitlichen Risiken durch Schimmelsporen in der Wohnung nicht von der Hand zu weisen. Entfernung von Schimmel ist mit den richtigen Hilfsmitteln und Techniken unter bestimmten Voraussetzungen möglich, jedoch sollten hier die Empfehlungen des Umweltbundesamtes gefolgt werden.

Darauf gehen wir explizit in der Rubrik Schimmel entfernen ein

Am unangenehmsten ist Schimmel im Schlafzimmer oder Schimmel im Kinderzimmer. Hier verbringt man die meiste Zeit am Tag und ist dem Schimmelpilz in der Nacht ausgeliefert. Daher sollte man die Ursachen möglichst schnell beseitigen un im Nachgang den Schimmel im Schlafzimmer zügig entfernen. Wichtig sind außerdem die richtigen Maßnahmen zur Schimmelvorbeugung zu ergreifen.

Ungewöhnliche Orte für Schimmel in der Wohnung

Leider kommt Schimmel in der Wohnung auch an Orten vor, die man oftmals nicht im Blick hat, zum Beispiel hinter Schränken, Sofas oder anderen Möbeln. Dies liegt daran, dass an diesen Stellen in der Wohnung die Luft nicht richtig zirkulieren kann. Somit kann sich an diesen Stellen Feuchtigkeit absetzen und im weiteren Verlauf Schimmel bilden. Schimmel in der Wohnung macht sich in diesen Fällen durch einen modrigen oder muffigen Geruch in der Raumluft bemerkbar. Achten Sie daher insbesondere auf Wände, die durch Möbelstücke oder Sofas versteckt sind. Besonders gefährdet sind Außenwände, da sich hier zum Beispiel durch bauliche Mängel Wärmebrücken bilden können.

Häufige Schimmelstellen in der Wohnung

Hier eine kurze Übersicht, wo Schimmel in der Wohnung häufig vorkommt:

  • Außenwänden, insbesondere an Wetterseiten
  • Fenster bzw. Fensterrahmen
  • Hinter Möbelstücken an den Außenwänden
  • In Räumen mit erhöhter Feuchtigkeit (Bad, Räume mit vielen Pflanzen, …)

Egal wo Schimmel in der Wohnung vorkommt, Sie sollten zügig die Ursache herausfinden und beseitigen. Unter gewissen Voraussetzungen empfiehlt die Leitlinie des Umweltbundesamtes den Schimmel zu entfernen, um gesundheitliche Risiken zu vermeiden. in andere Internetportalen wird häufig zur Schimmelentfernung auch Essig empfohlen, wir empfehlen allerdings andere Hausmittel zur Schimmelentfernung.

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: