Schimmel entfernen

Rechtliche Grundlage | Ursachenfindung | Praxisanleitung Schimmel entfernen

Schimmel entfernen, das sollte doch kein größeres Problem darstellen. Ein feuchter Lappen genügt und schon ist der Schimmel erfolgreich entfernt worden. Für die bessere Wirkung benutzt man am besten noch Essig gegen den Schimmelpilz. Leider ist es nicht ganz so einfach die farbigen Flecken dauerhaft und ohne gesundheitliche Auswirkungen zu entfernen. Denn selbst bei der Entfernung von Schimmel beispielsweise durch Spiritus können gefährliche Schimmelsporen aufgewirbelt werden und zu schwerwiegenden chronischen Krankheiten führen. Diese Informationsseite bezieht sich auf den Leitfaden des Umweltbundesamtes bei der Beseitigung von Schimmelschäden.

Rechtliche Situation zur Schimmelentfernung in der Wohnung

Ganz unabhängig von möglichen gesundheitlichen Gefahren durch Schimmel, ist die Entfernung von Schimmel in der Wohnung auch ein rechtliches Risiko, sofern Sie als Mieter in einer Mietwohnung wohnen. Dies gilt im schlimmsten Fall übrigens auch, wenn Sie eine Eigentumswohnung oder ein Reihenhaus in einer WEG besitzen. Denn bevor Sie den Schimmel entfernen dürfen, sollten Sie Ihrem Vermieter den Schimmelbefall anzeigen-dies machen Sie am besten schriftlich. Im schlimmsten Fall könnte die eigenmächtige Entfernung des Schimmels zu Regressansprüchen Ihres Vermieters führen, sofern die befallenen Schimmelstellen durch den Schimmelpilz nicht mehr sanierungsfähig sind.

Die Mitteilung an Ihren Vermieter hat aber auch einen Vorteil: Ihr Vermieter ist zunächst einmal verpflichtet, den Schimmelschaden vollständig zu sanieren – auf seine Kosten. Womit wir direkt zu einem zweiten wichtigen Punkt bei der Entfernung von Schimmel kommen.

Ursachenfindung vor dem Schimmel entfernen

Bevor Sie oder der Vermieter sich an die Beseitigung des Schimmelschäden machen, ist es unerlässlich die Ursachen für die Schimmelbildung herauszufinden. Die Ursachen können leider sehr vielschichtig sein, zum Beispiel kann Schimmelbildung folgende Ursachen haben:

  • Unentdeckte Wasserschäden und/oder Leckagen
  • Schlechtes Lüftungs- und/oder Heizverhalten durch den Mieter
  • Schlechte Isolierung des Bauwerks (Stichwort: Wärmebrücken)

Sofern Sie die Ursache nicht gefunden haben und den Schimmel entfernen, ist es nur eine Frage der Zeit bis sich der Schimmel wieder neu bildet. Überprüfen Sie daher zunächst Ihr eigenes Verhalten. Haben Sie alle Tipps zur Schimmelvorbeugung befolgt, so kann es trotzdem sein, dass sich Schimmel bildet. Sprechen Sie daher mit Ihrem Vermieter und diskutieren sie mögliche Probleme bei der Isolierung des Bauwerks. Sollten Sie eine neutrale Person zu Beurteilung der Ursachen benötigen, so können Schimmelgutachter oder Schimmelsachverständige helfen.

Zusammenfassend ist es wichtig zu erkennen, dass vor jeder Schimmelentfernung die Ursachen herausgefunden und beseitigt werden müssen. Dabei ist es letztenendes egal ob Sie Schimmel im Schlafzimmer oder Schimmel in der Dusche haben.

Schimmel entfernen -eine Anleitung

Sie sind sich über die rechtliche Situation im Klaren oder haben ein freistehendes Haus und haben die Ursache des Schimmelwachstums herausgefunden und beseitigt. Jetzt wollen Sie den Schimmel entfernen und das ohne große gesundheitliche Risiken für sich und Ihre Familie.

Generell sollten Sie Ihr Schimmelproblem von einer Fachfirma beseitigen lassen. Das Umweltbundesamt hat aber auch erkannt, dass nicht jeder eine Firma zur Sanierung des Schimmelproblems beauftragen kann oder will – insbesondere dann wenn es sich lediglich um eine kleine Schimmelstelle in der Wohnung handelt.

Daher hat das Umweltbundesamt eine Leitlinie zur Ursachensuche und Sanierung bei Schimmelpilzwachstum in Innenräumen veröffentlicht. Dabei hat das Umweltbundesamt viele anerkannte Experten aus den verschiedensten Bereichen zusammenarbeiten lassen.

Unserer Empfehlung zur Entfernung von Schimmel beruhen daher auf diesem Leitfaden. Andere Empfehlungen, die in etlichen Internet- und Informationsportalen nachzulesen sind, werden hier nicht empfohlen.

Wir werden aber natürlich trotzdem auf die gängigsten Methode zur Schimmelentfernung eingehen und darstellen, ob sie funktionieren oder nicht – zum Beispiel auf die die Entfernung von Schimmel durch Essig.

Voraussetzungen Schimmelbeseitigung

Größe Schimmelbefall

Das Umweltbundesamt empfiehlt generell die Sanierung von Schimmel durch eine Fachfirma und erst nachdem die Ursachen gefunden und beseitigt worden sind. Abweichend davon kann eine Entfernung eines Schimmelpilzbefalls in kleinerem Umfang (z.B. 0,5 m²) ohne Beteiligung von Fachpersonal durchgeführt werden – auch hier nachdem die Ursache gefunden und beseitigt worden ist.

Vorerkrankungen oder Allergien von Personen

Weiterhin sollten weder die Person, die den Schimmel entfernen soll noch die Personen, die in der Wohnung leben, über folgende Beschwerden klagen:

  • Schimmelpilzallergie
  • Oder eine chronische Krankheit

Richtig Schimmel entfernen mit Hausmitteln

Sind alle Voraussetzungen erfüllt und haben Sie die Ursache für das Schimmelwachstum gefunden und beseitigt, so können Sie sich (oder am besten der Vermieter) unter Einhaltung der Empfehlungen des Umweltbundesamtes an die Entfernung des Schimmels machen. Dabei ist bei der Schimmelentfernung generell zu beachten:

  • Arbeiten Sie beim Entfernen des Schimmels staubarm
  • Reiben Sie niemals Schimmelstellen trocken ab
  • Reinigen Sie gründlich die mit Schimmel befallenen Stellen
  • Beachten Sie dabei, dass zur Entfernung des Schimmels nicht nur die Abtötung ausreicht. Auch abgetötete Schimmelpilze können allergische Reaktionen und schwerwiegende Krankheiten verursachen. Beachten Sie daher folgendes
    Schimmelentfernung= Abtötung von Schimmel + Reinigung der Schimmelstellen
  • Um die Verteilung der Schimmelsporen zu begrenzen, sollten Sie den Schimmel mit einem feuchten Tuch und haushaltsüblichen Reiniger abwischen.
    Alternativ können Sie die Schimmelstellen auch mit einem Staubsauger mit Feinstaubfilter (HEPA Filter) reinigen.
    Dabei sollte der Staubsauger zusätzlich auf Gehäuse Dichtigkeit nach EN 1822 geprüft sein.
  • Zur vollständigen Entfernung des Schimmels, sollten die betroffenen Stellen großzügig mit hochprozentigem Alkohol desinfiziert werden.
    Welche Hausmittel sich hierfür eignen erfahren Sie im Abschnitt Hausmittel gegen Schimmel.
    Erfahren Sie auch ob sich Essig gegen Schimmel eignet und warum man von kommerziellen Schimmelentfernen Abstand nehmen sollte.

Tipps & Tricks beim Schimmel entfernen mit Hausmitteln

Hier eine kurze Übersicht zu Tipps und Tricks bei der Entfernung von Schimmel

  1. Schließen Sie sämtliche Türen und öffnen Sie die Fenster beim Entfernen des Schimmels
  2. Beachten Sie die Schutzmaßnahmen bei der Schimmelentfernung
  3. Ist das Material nicht nur oberflächlich betroffen, sollten Sie eine tiefgründigere Entfernung des Schimmels in Betracht ziehen. Durch einfaches Abwischen wird sich der Schimmel nicht entfernen lassen. Möglicherweise ist es notwendig, dass Sie eine Fachfirma mit der Beseitigung des Schimmels beauftragen.
  4. Lüften Sie kräftig nachdem Sie den Schimmel entfernt haben, schließen Sie aber Türen zum restlichen Teil der Wohnung
  5. Nachdem Sie den Schimmel mit Hausmitteln entfernt haben, sollten Sie sich unbedingt an die Tipps zur Schimmelvorbeugung halten
  6. Da Sie die Ursache bereits vor der Schimmelentfernung gefunden haben, sollten Sie auch in Zukunft versuchen diese Ursache nicht wieder aufkommen zu lassen
  7. Und wenn gar nichts hilft: Richtig Schimmel entfernen Tipp!

Schutzmaßnahmen beim Schimmel entfernen

Beim Entfernen von Schimmel, sollten Sie folgende Schutzmaßnahmen beachten:

  • Schwer zu reinigende Gegenstände wie Betten mit einer Folie abdecken oder aus dem Raum entfernen
  • Lebensmittel und andere wichtige Gegenstände sollten Sie vor der Entfernung des Schimmels aus dem Raum entfernen
  • Staubarm bei der Entfernung des Schimmels arbeiten
  • Tragen Sie bei der Beseitigung des Schimmels Schutzhandschuhe aus Kunststoff
  • Sie sollten die Schimmelpilzsporen bei der Entfernung nicht einatmen – tragen Sie daher am besten einen Atemschutz
  • Ebenfalls sollten Sie eine Staubschutzbrille bei der Entfernung des Schimmels tragen
  • Ihre Arbeitskleidung sollten nach der Schimmelentfernung gründlich gereinigt werden. Einmalmittel wie Lappen sollten entsorgt werden

Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren:

Spiritus gegen Schimmel

Erhalten Sie alle Tipps und Tricks mit dem Hilfsmittel: Spiritus gegen Schimmel. Erfahren Sie außerdem welche Spiritusarten am effektivsten sind.

Krankheiten durch Schimmel

Sämtliche Informationen zu Krankheiten mit denen man sich durch Schimmel infizieren kann und wie man diesen vorbeugt.

Schimmel Gutachter und andere Schimmelexperten

Sie suchen einen Experten für Schimmel oder einen passenden Gutachter? Wir haben die kompetente und versierte Fachkräfte für Sie aufgelistet.